Kontinenzzentrum

Das Kontinenzzentrum Velbert am Klinikum Niederberg Velbert ist eine von der Deutschen Kontinenzgesellschaft (GIH) zertifizierte Einrichtung zur Untersuchung und Behandlung von Harn- und Stuhlinkontinenz.

Die folgenden Fachabteilungen arbeiten im Kontinenzzentrum zusammen: 

  • Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie (Prof. Dr. med. Mark Goepel)
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Dr. med. Gerd Degoutrie)
  • Klinik für Innere Medizin II, Gastroenterologie und Palliativmedizin (Dr. med. Fritz Köstermann)
  • Klinik für Innere Medizin III, Altersmedizin (Dr. med. Alexander Klink)
  • Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (Dr. med. Thomas Ehmann)
    alle am Klinikum Niederberg

Die Harn- und Stuhlinkontinenz ist für die Betroffenen ein ernsthaftes Problem. Dies liegt nicht allein an den Symptomen der Erkrankung, sondern auch an der gesellschaftlichen Tabuisierung der Inkontinenz. Die Patienten scheuen sich häufig, ihre Erkrankung zu thematisieren und ziehen sich zurück, anstatt kompetenten ärztlichen Rat einzuholen. Die Folge ist in vielen Fällen die soziale Isolierung der Patienten. Um diesem – im Übrigen sehr häufig auftretenden – Problem mit gebündelter Kompetenz gezielt entgegentreten zu können, wurde das Kontinenzzentrum am Klinikum Niederberg geschaffen. Die Klinik II für Innere Medizin, Gastroenterologie und Palliativmedizin befasst sich in diesem Zusammenhang insbesondere mit der Problematik der Stuhlinkontinenz. Hierzu bietet sie eine spezielle Sprechstunde an, in der die entsprechenden Fragen kompetent und zielgerichtet beantwortet werden und die weiteren diagnostischen und therapeutischen Schritte und Handlungsoptionen ausführlich besprochen werden. Für eine Beratung in dieser Sprechstunde benötigen Patienten eine Überweisung durch ihren behandelnden Hausarzt.

Wir untersuchen und behandeln: 

Unwillkürlicher Verlust von Urin (Harnverlust) durch: 

  • Schließmuskelstörungen bei Mann und Frau
  • Überaktive Blase bei Mann und Frau, Mischformen
  • Enuresis bei Kindern und Jugendlichen (Bettnässen)
  • Überaktive Blase bei Kindern und Jugendlichen

Unwillkürlicher Verlust von Darminhalt (Stuhlinkontinenz), Senkungserkrankungen bei Frauen: Beckenbodenschwäche, Beckenbodensenkung, Blasensenkung, Enddarmsenkung

Bitte vereinbaren Sie einen Vorstellungstermin in unserem Zentrum unter der Telefonnummer der jeweiligen Klinik. Sie benötigen eine Überweisung eines Facharztes für Urologie, Gynäkologie, Kinderheilkunde, Chirurgie oder Gastroenterologie (Innere Medizin) oder Ihres Hausarztes.

Weitere Beratung oder Erfahrungsaustausch mit Betroffenen oder Patienten ist in der GIH – Selbsthilfegruppe Velbert möglich.
Deren Treffen finden jeden 3. Mittwoch im Monat, 18 Uhr, im Klinikum Niederberg statt.

Ansprechpartnerin:

Gisela Laab
Telefon: 0175 7259136 oder E-Mail: g.laab@remove-this.klinikum-niederberg.de

Flyer Kontinenzzentrum