Bündelung der Kompetenzen

Um die Versorgung unserer Patienten zu verbessern, haben wir, insbesondere für unsere an Krebs erkrankten Patienten, interdiszipliäre Zentren gebildet. Zurzeit existieren am Klinikum Niederberg vier zertifizierte Zentren: das Kontinenzzentrum, das Prostatazentrum West, das Brustzentrum in Kooperation mit der Uniklinik Essen und das Regionale Traumazentrum. Darüber hinaus befindet sich das Darmzentrum im Aufbau und unterliegt damit bereits den gleichen strengen Qualitätsrichtlinien.

Die Zentren müssen bestimmte fachliche und organisatorische Bedingungen erfüllen, um im Weiteren durch eine unabhängige Organisation zertifiziert werden zu können. Diese so genannten Zertifizierungsbedingungen werden zum Beispiel von der Deutschen Krebsgesellschaft in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachgesellschaften festlegt, Ihre Einhaltung wird in einem Zertifizierungsverfahren regelmäßig überprüft. Neben bestimmten fachlichen Anforderungen, etwa dem Nachweis einer Mindestanzahl von Behandlungsfällen pro Jahr, müssen zertifizierte Zentren auch in der Organisation der Behandlungsabläufe besondere Bedingungen erfüllen:

  • Die Klinik hat eine zentrale Zugangsstelle für die Patienten, von der aus die weitere Behandlung koordiniert wird
  • Die individuelle Therapiefestsetzung erfolgt in sogenannten Tumorkonferenzen („Tumor-Boards“), an denen Vertreter aller Fachdisziplinen (wie Chirurgie, Onkologie, Radiologie,) teilnehmen, die an der Behandlung beteiligt sind. Auch niedergelassene Ärzte (Onkologen) werden einbezogen
  • Angebote für die professionelle psychosoziale Unterstützung unter Einbeziehung von Unterstützungsmöglichkeiten der Krebs-Selbsthilfeorganisationen sind Bestandteil des Behandlungskonzeptes
  • Es gibt eine institutionalisierte Zusammenarbeit mit Rehakliniken, niedergelassenen Ärzten und sonstigen in die Behandlung einbezogenen Therapeuten (z.B. Physiotherapeuten). Diese bildet die Voraussetzung für eine konsequente Fortsetzung therapeutischer Maßnahmen sowie für die längerfristige Beobachtung ihres Verlaufs

Am Klinikum Niederberg sind neben den „Krebszentren“ weitere Zentren benannt, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten: Bündelung der unterschiedlichen Fachbereiche zur gemeinsamen Diagnostik und Therapie. Hier sind insbesondere die Interdisziplinäre Notaufnahme als zentrale Einheit, das Perinatalzentrum und die Westdeutsch Down-Syndrom-Ambulanz zu nennen.